12. Februar 2020

Schreiben von Frau B. C..

Hallo Frau Schmidt,

 

die ersten beiden öffentlichen Vorstellungsrunden der Bewerber*innen für das Bürgermeisteramt haben deutlich gezeigt, warum wir, die Bürger*innen Henstedt-Ulzburgs, Sie zur Bürgermeisterin unserer Gemeinde wählen sollten:

Sie sprachen nicht davon, wohin und zu wem Sie welche Beziehungen auf Kommunal- und Landesebene haben bzw. wie gut Sie die „kommunale Familie“ kennen. Dafür beschrieben Sie, wie eine Bürgermeisterin Ulrike Schmidt neutral, ohne Parteizugehörigkeit und damit auch ohne eventuell aufkommendes Pflichtgefühl gegenüber „Familien-Mitgliedern“ in ihrem Amt agieren wird: Überparteilich („Kommunalpolitik darf keine Farbe haben“, so Ihre Aussage), sowie gesprächs- und kompromissbereit: Eine Bürgermeisterin für alle!

Eine kompetente junge Frau, der ich es uneingeschränkt zutraue, alte Strukturen in unserem Ort aufzubrechen und einen „innergemeindlichen Frieden“ zu erlangen. Ich habe den Eindruck, dass Sie neben einem ausgesprochen großen Fachwissen, das Sie u.a. durch die Mitarbeit am Aufbau von Gemeinden inklusive aller dazugehörigen Verwaltungsstrukturen in ehemaligen Krisenregionen Europas erworben haben, über ganz besondere menschliche Qualitäten verfügen, die unserer Gemeinde gut tun werden:

Sie sind ehrlich und offen. Sie sind gesprächsbereit und gehen aktiv auf die Bürger*innen, die vielen Institutionen, aber auch auf die Bürgerinitiativen in unserer Gemeinde zu. Natürlich ist Wahlkampf - Ihr Interesse jedoch empfinde ich als wirklich authentisch und es wird, da bin ich mir inzwischen sicher, auch nach der Wahl Bestand haben.

Als einzige sprachen Sie an, dass es auch mit einer Bürgermeisterin Ulrike Schmidt sehr wahrscheinlich Entscheidungen geben werde, die nicht allen gefallen. Diese Ehrlichkeit gefiel mir sehr, auch weil Sie in diesem Zusammenhang absolute Transparenz für getroffene Entscheidungen versprachen, sodass die Bürger*innen die Gründe, die zu den einzelnen Entscheidungen führen, zukünftig besser nachvollziehen können.

Dass Sie Konfliktmanagement beherrschen, kann jede/r Ihrem persönlichen Lebenslauf entnehmen – mich überzeugte dahingehend auch Ihr ruhiges, von manchen als zurückhaltend bezeichnetes Auftreten. Dieses spricht ganz gewiss nicht für eine mangelnde Entscheidungs- und Durchsetzungskraft, wie es uns von verschiedenen Seiten glauben gemacht werden soll. Ganz im Gegenteil! Ich bin Ihnen inzwischen mehrmals bei Ausschusssitzungen und bei anderen Gelegenheiten begegnet und habe mit Ihnen persönlich gesprochen: Ihr Auftreten zeugt von professioneller Distanz, die Sie sich wohl auch bei Ihrer Arbeit auf internationaler Ebene angeeignet haben.

Sie sehen, ich bin begeistert und wünsche Ihnen einen erfolgreichen Wahlkampf!

 

Mit freundlichen Grüßen B. C.

16. Februar 2020

Meine Antwort an
Frau B. C.

Liebe Frau C., 

 

herzlichen Dank für Ihre Nachricht und Ihre Ansicht zu meinen Qualifikationen beruflicher und menschlicher Art für das Amt der Bürgermeisterin. 

 

In Ihren Ausführungen fühle ich mich und meine Grundsätze, wie ich das Amt der Bürgermeisterin ausfüllen werde, gut verstanden. Sie bringen meine Absichten darin auf den Punkt: mit Respekt und Interesse an den Bürgern und Bürgerinnen und daran, mit ihnen gemeinsam die Gemeinde positiv zu gestalten. 

 

Denn Gesprächsbereitschaft und Bürgernähe sind unerlässlich im Amt der Bürgermeistern, genauso wie Leitungskompetenz und Verlässlichkeit. 

 

Daher gibt es in meiner Wahlkampagne keine Versprechen oder Ankündigungen, bestimmte Dinge zu tun oder konkrete Sachverhalte zu ändern. Hierzu bedarf es in aller Regel einer deutlich fundierteren Kenntnis des Sachstandes, als sie mir zur Zeit zur Verfügung steht. Ebenso ist in vielen Fällen die Zustimmung oder Mitwirkung Anderer notwendig. Und schließlich: Oft erweisen sich vorschnell „herausgehauene“ Statements als Rohrkrepierer. Daher beherzige ich gerne eine meiner Lebenserfahrungen: „Gut Ding will Weile haben!“

 

Ich freue mich, wenn Sie mich weiterhin in meiner Kampagne begleiten. 

 

Herzliche Grüße

Ihre Ulrike Schmidt

© 2019 - Ulrike Schmidt. Alle Rechte vorbehalten.