Meine Bewerbung für das Bürgermeisteramt


Mit der Übergabe meiner Bewerbung an den Gemeindewahlleiter bin ich die erste Bewerberin für das Bürgermeisteramt

9. Dezember 2019 – Heute mache ich einen großen Schritt auf meinem Weg ins Rathaus: Hier reiche ich heute Morgen meine Bewerbung für das Bürgermeisteramt ein.


Im Foyer des Rathauses treffe ich zehn Minuten vor unserem Termin beim Gemeindewahlleiter Colja Peglow die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Martina Kunzendorf und den Fraktionschef Horst Ostwald. Denn wiewohl ich kein Mitglied der SPD bin, hat mich der SPD-Ortsverein Ende Oktober für die Bürgermeisterwahl am 1. März 2020 nominiert. So freue ich mich über deren Begleitung.


Pünktlich um zehn Uhr sitzen wir im Büro des Gemeindewahlleiters. Herr Peglow sichtet meine Bewerbungsunterlagen auf Vollständigkeit. Als er befindet, dass alles seine Richtigkeit hat, schießen wir noch ein Foto von diesem Moment: Meine Bewerbung für das Bürgermeisteramt ist nun offiziell!


Damit bin ich vorerst die einzige und damit die erste Bewerberin für dieses wichtige Amt, die offiziell durch die Abgabe der Bewerbung ihren Hut in den Ring geworfen hat. Im Sinne einer wirklichen Auswahl für die Bürger ist zu hoffen, dass auch andere Bewerber ihre Unterlagen einreichen, um sich zur Wahl zu stellen.


Nun kann ich hoch motiviert und engagiert meine Wahlkampagne weiterführen, um möglichst viele Bürgerinnen und Bürger davon zu überzeugen, ihr Kreuz 1. März bei meinem Namen zu machen.

© 2019 - Ulrike Schmidt. Alle Rechte vorbehalten.