Zulassung der Bewerber durch den Gemeindewahlausschuss


Nach 15 Minuten Sitzungsdauer hat der Gemeindewahlausschuss alle Bewerber zugelassen

10. Januar 2020 – Die Sitzung des Gemeindewahlausschusses für die Bürgermeisterinwahl am 1. März bringt mich heute trotz seiner Kürze einen enormen Schritt näher an mein Ziel: das Amt der Bürgermeisterin in Henstedt-Ulzburg.


Es besteht reges Interesse an dieser Sitzung, wie die große Zahl der Zuhörer beweist. Noch nie habe ich den Sitzungssaal 1.22 bis auf den letzten Platz gefüllt gesehen, so wie heute. Alle vier Bewerber um das Bürgermeisteramt sind selbstverständlich anwesend.


Viel Zeit brauchen die Ausschussmitglieder nicht, um 12 Minuten nach Eröffnung der Sitzung zu befinden, dass sowohl ich als auch meine drei Mitbewerber zur Wahl zugelassen sind.


Vorher hatte der Gemeindewahlleiter Herr Peglow bestätigt, dass von seiner Seite bei keinem der Wahlvorschläge Mängel festgestellt wurden.

Beim Verlassen des Sitzungssaals gibt der Büroleitende Beamte, Herr Richter, mir noch einen Umschlag mit auf den Weg. Wie ich zuhause sehe, handelt es sich um die offizielle Einladung der Gemeinde zu den drei öffentlichen Versammlungen, auf denen wir Bewerber uns den Bürgerinnen und Bürgern vorstellen können. Ich freue mich auf diese Gelegenheiten des Austauschs.


Zum Abschluss der Sitzung stelle ich mich mit meinen drei Mitbewerbern den Medienvertretern für ein Fotoshooting. Das Rathaus im Rücken, sehe ich freudig weiteren erfüllten Wochen im Gespräch mit den Bürgern entgegen.

© 2019 - Ulrike Schmidt. Alle Rechte vorbehalten.