Zusammenkunft mit HU Bewegt


Die unterschiedlichen Interessen des Teams von HU Bewegt machen das Leben in der Gemeinde bunter und lebendiger

16. Januar 2020 – „Gemeinsam schaffen wir mehr“ ist das Motto von Henstedt-Ulzburg Bewegt. Und so finde ich mich um 18 Uhr in der Agentur von Frank Bueschler, dem stellvertretenden Vorsitzenden von HU Bewegt, einer guten Runde von neun Mitgliedern des Vereins gegenüber.


Dieser aktive Verein sorgt mit seinen zahlreichen Events über das ganze Jahr in unserer Gemeinde für Abwechslung, mehr Miteinander und ein buntes gesellschaftliches Leben. Diese Vielfalt erklärt sich, wie mir die neun Mitglieder in ihren individuellen Wortbeiträgen bescheinigen, aus ihren unterschiedlichen eigenen Interessen, Wünschen und Kenntnissen.


Drachenfest, Kino im Bürgerpark, Oktoberfest, das Mittelalterfest „HU Erwacht“, der große Flohmarkt und „Ulzburg Glüht“ sind mittlerweile feste Bestandteile des gesellschaftlichen Lebens in unserer Gemeinde. Von unseren Kleinsten bis hin zu unseren Senioren freuen sich das ganze Jahr über viele Menschen das ganze ja über auf diesen bunten Reigen an Events. Und die Veranstaltungen sind allesamt aus der Motivation der Mitglieder entstanden, füreinander zu realisieren, was ihnen selbst fehlt. Dabei möchte der Verein mit den vielen Versatzstücken eine große Gemeinschaft in unserer Gemeinde schaffen.


Ich erfahre, dass der Verein 2013 zunächst entstanden ist, um durch Spenden einzelnen Familien oder Menschen in Notsituationen schnell helfen zu können. So staune ich, wie der Verein und seine Mitglieder in wenigen Jahren eine solche Vielfalt an Ideen umgesetzt und zu festen Bestandteilen in unserer Gemeinde gemacht hat.


Dieses große ehrenamtliche Engagement in der Gemeinde braucht eine verlässliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Verwaltung und ebenso Räume für die Verwirklichung der Ideen, die die Identifikation der Bürger mit ihrer Gemeinde stärken und den Zusammenhalt fördern.


So möchte ich im Falle meiner Wahl als künftige Bürgermeisterin dafür sorgen, dass die Zusammenarbeit mit der Verwaltung weiter gestärkt und gemeinsam - auch mit anderen Vereinen und Verbänden - Lösungen für die Verwirklichung weiterer Ideen entwickelt werden.

Der angeregte Austausch über fast zwei Stunden mit den engagierten Vereinsmitgliedern gibt mir ein gutes Gefühl für die weitere gesellschaftliche und kulturelle Entwicklung in unserer Gemeinde.


Denn die Gemeinde lebt von der Vielfalt der Ideen, Meinungen und Wünsche ihrer Bürger und Bürgerinnen und von den Möglichkeiten, diese auf gemeinschaftliche Weise zu verwirklichen.

© 2019 - Ulrike Schmidt. Alle Rechte vorbehalten.