DER SPORT, SEINE VEREINE UND IHRE BEDEUTUNG FÜR UNSERE GEMEINDE

 

Der Sport und seine Vereine erfüllen in jeder Gesellschaft gleich eine ganze Reihe von Aufgaben, so auch in Henstedt-Ulzburg. Die sechs Vereine in unserer Gemeinde decken nahezu alle Sparten sportlicher Betätigung ab, so auch ganz außergewöhnliche wie Aikido, Lacrosse, orientalischer Tanz, Einradfahren oder Vorderladerschießen.

 

… für die Jugend

 

Neben der positiven Wirkung auf die Gesundheit wirken der Sport und seine Vereine – insbesondere auf unsere jungen Leute – sozial stabilisierend. Denn sie vermitteln Werte und soziales Verhalten.

 

Die Sportjugend ist in Deutschland die größte Jugendorganisation – und auch in unserer Gemeinde. Im Dezember hat mir ein Besuch beim SVHU gezeigt, wie stark bei diesem größten Sportverein in unserer Gemeinde das sportliche Angebot für die Jugend nachgefragt ist. Die Integration in eine Gruppe mit bestimmten Regeln, das Gefühl der Chancengleichheit und Fairness, die Freude am Kräftemessen unter Gleichgesinnten sowie der Erfolg im sportlichen Wettkampf sind wichtig für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.

 

Durch die Identifikation unserer Sportler mit ihrem Verein wird auch ihr Zugehörigkeitsgefühl zu unserer Gemeinde und hierüber der gemeindliche Zusammenhalt gestärkt – auch unter den Fans.

 

Und: Sport ist international! Er verbindet die Menschen über Grenzen, Hautfarbe oder Religion hinweg und entwickelt dabei auch Kraft bei der sozialen Integration von ausländischen Mitbürgern. Diese Erkenntnis ist besonders für junge Menschen wichtig.

 

Insoweit bildet der sportliche Wettkampf bei jungen Menschen nicht nur den Körper sondern auch den Charakter, oder wie der Lateiner sagt: „Mens sana in corpore sano“.

 

Hierbei spreche ich aus eigener Erfahrung. Denn in meiner Kindheit und Jugend habe ich Korbball, mit der regelmäßigen Qualifizierung zu Deutschen Meisterschaften, und Volleyball gespielt. Das war für mich eine wichtige Lebenserfahrung. Insbesondere der Zusammenhalt in der Gruppe, die Rücksichtnahme aufeinander und die Solidarität untereinander prägen mein Handeln bis zum heutigen Tag.

 

… im gesellschaftlichen und gesundheitlichen Bereich

Der Sportverein bietet Jung und Alt vielfältige Formen für eine sinnvolle Freizeitgestaltung und Konzepte und Angebote gegen Isolierung und Vereinsamung, wodurch den Sportvereinen  gerade in unserer Gemeinde mit einem hohen Anteil an Alleinstehenden und Senioren eine große gesellschaftliche Bedeutung zukommt. So wirkt der Sport in unserer Gemeinde nicht zuletzt mit seiner präventiven Wirkung Kosten durch Nachsorge im gesundheitlichen und sozialen Bereich entgegen.

 

Breitensport und Leistungssport sind kein Widerspruch

 

Breiten- und Leistungssport haben in unserer Gemeinde einen besonderen Stellenwert. Mit seiner Vielzahl an unterschiedlichen Sparten, die die Sportvereine für unsere Bürgerinnen und Bürger bereithalten, wendet sich der Breitensport an alle Bürger, die sich bewegen und gesund halten wollen.

Daneben  kommt dem Leistungssport eine wichtige Vorbildfunktion zu. Das olympische Ideal “schneller, höher, weiter“ beschreibt den Weg, wonach auch der Breitensport strebt, nämlich in seiner Klasse, nach seinem Geschlecht sowie entsprechend den eigenen Kräften und Möglichkeiten das Optimum an Leistung zu erreichen.

So bringt der Leistungssport - insbesondere in überregionalen Wettkämpfen – ein positives Bild unserer Gemeinde. Daher hat auch der Leistungs- oder Spitzensport im sportlichen Leben unserer Gemeinde einen festen Platz.

Und nicht zuletzt stellt der Sport in Henstedt-Ulzburg einen beachtenswerten Wirtschaftsfaktor dar, gerade mit seinen Spielklassen in der 3. Bundesliga. Wie gute Schulen und verlässliche Betreuungsangebote, Verkehrsverbindungen, Kultur- und Freizeitangebote gelten Sportvereine und ihre Angebote als wichtiger „weicher“ Standortfaktor.

 

Rückgrat der Sportvereine: das Ehrenamt  

 

Das sportliche Ehrenamt mit der Vielzahl an Vorstandsfunktionären, Betreuern und Übungsleitern  erfüllt dabei vielschichtige Aufgaben im Zusammenleben unserer Bürger und Bürgerinnen und verdient die volle Unterstützung durch die Gemeinde: Öffentliche Anerkennung der ehrenamtlichen Tätigkeit, kostenfreie Orte und Räume für den Sport sowie eine vertrauensvolle, direkte und unkomplizierte  Kommunikation mit dem Rathaus stehen hierbei an vorderster Stelle.

 

Meine Aufgabe im Schul- und Kitasport

Leider müssen wir in unseren Kindergärten und Schulen oft unzureichende Sportangebote beklagen. Dabei ist sportliche Betätigung  für unsere Jüngsten unbedingt notwendig. Viele Kinder leiden an Übergewicht und Bewegungsmangel, können nicht rückwärts laufen oder gar einen Purzelbaum schlagen. Auch die Feinmotorik ist bei vielen Kindern nicht ausreichend ausgebildet.

Als Bürgermeisterin werde ich alle Aktivitäten, die zu einer Förderung des Schulsports beitragen und die auch in den Kindergärten Sport und Bewegung fördern, unterstützen. Dabei sind natürlich als erstes Schule und Kindergarten in der Pflicht, ein eigenes Angebot bereitzuhalten. Ein Angebot durch die Sportvereine stellt jedoch eine willkommene Ergänzung dar. Insofern werde ich eine Zusammenarbeit zwischen Schulen, Kindergärten und Vereinen fördern und unterstützen.

– veröffentlicht am 6. Februar 2020 –

Hier können
Sie mich treffen

© 2019 - Ulrike Schmidt. Alle Rechte vorbehalten.