Tag des Ehrenamtes im Ratssaal


Schnell ergeben sich im Ratssaal lebhafte Unterhaltungen

6. Dezember 2019 – Im Ratssaal des Rathauses wird heute ein besonderes Ereignis begangen: Zum Tag des Ehrenamtes wird der Bürgerpreis 2019 verliehen. Der Bürgervorsteher Herr Danielski hatte mich hierzu während unseres Treffens vor drei Wochen eingeladen.


Mit dem Bürgerpreis würdigt die Gemeinde jedes Jahr das Ehrenamt und vergibt eine Auszeichnung an Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Verbände oder Initiativen sowie Unternehmen, die sich mit ihren Aktivitäten für das Gemeinwohl einsetzen.


Als ich um 17 Uhr den Ratssaal betrete, staune ich über die festliche Atmosphäre in diesem sonst so nüchternen Raum, in dem normalerweise die Gremien tagen. Viele Bürgerinnen und Bürger haben sich hier bereits um die festlich dekorierten runden Tische gesetzt oder unterhalten sich angeregt stehend in kleinen Gruppen.


Ich drehe eine Runde durch den Saal, um die anwesenden Gäste kennenzulernen und Bekannte zu begrüßen. Auffallend ist eine große Gruppe junger Menschen: die Handballer des SVHU, die zum diesjährigen Preisträgerteam gehören.


Pünktlich um 17:30 eröffnet das Duo Swinging & Charming mit lockerer Swingmusik das Programm. Zwei ehrenamtliche Vereine stellen ihre Tätigkeiten mit ansprechend gestalteten Präsentationen vor:


Die Fahrradgruppe „Heiße Speiche“ von BürgerAktiv bietet Seniorinnen und Senioren regelmäßige Touren auf ruhigen Radwegen mit spannenden Pausenstationen durch die schöne Umgebung von Henstedt-Ulzburg an.


Die Ortsgruppe des Sozialverbands Deutschland stellt ihr Engagement durch die Vorsitzende Evelyne Gaevert vor. Frau Gaevert wurde bereits Anfang dieses Jahres für 25 Jahre Vorsitz und ihren unermüdlichen Einsatz für die Gemeinde geehrt.

Bürgervorsteher Danielski verdeutlicht mit einer bewegenden persönlichen Ansprache den unverzichtbaren Beitrag, den das Ehrenamt leistet, und hebt die Freude und Zufriedenheit als Lohn für das Engagement für das Gemeinwohl hervor.


Nun hält Christian Schäfer als Vorsitzender des Bildungs-, Jugend-, Kultur- und Sportausschusses die Laudatio auf den diesjährigen Preisträger: das Organisationsteam des Ulzburg Cup, vertreten durch Gitta Paulat.


Seit mehr als 40 Jahren bringt der Ulzburg-Cup zunächst Jugendmannschaften aus der Umgebung und seither viele ausländische Mannschaften aus 15 verschiedenen Ländern und aus ganz Deutschland nach Henstedt-Ulzburg.


Dieser großartige Einsatz für eine Verbindung und Verständigung von Menschen weit über die Region hinaus durch viele ehrenamtliche Helfer, der zudem das soziale Engagement der Jugendlichen stärkt, erfährt diese Würdigung zu Recht.


Dieser Nachmittag birgt eine schöne und wichtige Tradition der Würdigung der verschiedensten Einsätze für die Gemeinde und ein harmonisches Zusammenleben. Einmal mehr beeindruckt mich das starke Vereins- und Verbandsleben in Henstedt-Ulzburg sowie die rege Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger, die ich heute Nachmittag erlebe.

© 2019 - Ulrike Schmidt. Alle Rechte vorbehalten.